ich glaub, ich zieh ins fernsehen

ich glaub, ich geh ins fernsehen. nein, nein, nicht zum fernsehen, sondern ins fernsehen und werde teil der heilen fernsehwelt. hier ist alles so schön bunt und leicht. alles wird mir abgenommen, ich kann supermegaoberstar für irgendwas oder sogar supermodel werden und wenn ich in ne soap-wg ziehe, muss ich nie wieder arbeiten und wohne trotzdem wie im katalog. naja, nebenbei müsste ich ein wenig intrigieren. aber wenns mir nicht mehr gefällt, geh ich halt zu „frauentausch“, um mal was anderes kennenzulernen. wenn ich komplexe habe, ob berechtigt oder nicht, muss ich nicht erst lange sport machen, sondern gehe zu rtl2, die machen das für mich. da wird dann in einer megamammut-op, die in der realität jedem chirurgen schon beim gedanken daran den panik-schweiß auf die stirn treiben würde, gestrafft, gehämmert und gesaugt. anschließend noch die zähne grade gemacht und gebleicht und zack, fertig ist der neue mensch, nunmehr aber problemfrei. zur bestätigung kommt dann meine gesamte familie und beklatscht mein neues aussehen, an dem ich selbst gar keinen anteil habe. in der realen welt würde mich eine derart frenetische huldigung des äußeren stutzig machen und mir den gedanken vermitteln, dass ich wohl vorher in etwa so schön wie ein ork gewesen sein muss, doch im fernsehen sind die verschlankten und verschönerten einfach „nur glücklich“ und fühlen sich „zum ersten mal im leben“ wohl in ihrer haut. in der realität würde man sich jetzt fragen, was diese nun gutaussehende und vor selbstbewusstsein strotzende frau mit dem dicklichen kerl mit halbglatze will oder mit den verzogenen rotzgören, die in den vergangenen jahren auf ihr rumgetrampelt sind. im fernsehen haben die beiden eheleute dann die ehekrise damit abgewendet und „endlich wieder sex“. das ist doch super!

sollten mich im fernsehen doch mal schlimmere schicksale ereilen wie hartz4 oder ein unfall, der mich zum rolli macht, kommt im fernsehen immer gleich einer, der einem die wohnung umbaut oder zumindest schöner macht. oder wenn ich nicht weiß, wie ich mein kind nennen soll, weiß das fernsehen ja auch eine lösung: den babynamensfinder!

manchmal kommen auch menschen mit echten problemen aus der realität ins fernsehen. deren probleme lassen sich dann in einer stunde lösen. egal, ob es nun ein aggressiver hund, ein nerviges kind oder alkoholismus ist: im fernsehen ist die lösung einfach. der hund kommt zur hundenanny, die ihm ein sprühhalsband umlegt, das kind zur supernanny, die es auf die stille treppe schickt und alkoholismus ist im fernsehen innerhalb von elf tagen vorbei. is alles gar nicht so schlimm, so der grundtenor.

achja, einen vorteil hat das leben im fernsehen noch: man trifft alle naselang auf menschen, die soviel geld haben, dass sie nicht mehr wissen, was sie damit machen sollen. vielleicht kann ich bei denen ja was abstauben? also, demnächst sehen wir uns dann im fernsehen. irgendeinen grund finde ich schon…

und bei euch so?

7 Responses

  1. Stefie Says:

    Schätzelein, Du schaust zu viel RTL2. Lass es einfach! Is bässä!

    Ich habe gestern abend auf Arde (ja wirklich) eine nette Doku gesehen über 3 15jährige Mädels in Berlin Kreuzberg, die ein Jahr mit der Kamera begleitet wurden. War gar nicht so schlecht. Hieß übrigens „Prinzessinnenbad“ und wird auch noch wiederholt. Schau ruhig mal rein. Da geht es nämlich um das Leben, ohne die rosa-Wolken-Ummantelung von RTL2.
    Nicht das ich jetzt Arte-fan werde. Doch der Rest ist ja leider nicht mehr zu ertragen. Ich habe sogar schon angefangen, abends wieder zu lesen, statt fernzusehen. Das ist mir seit Jahren nicht passiert. War ja eignetlich mal so ein Fernsehjunkie, doch Zeiten ändern sich 🙂
    Auf Arte, formally known as Arde!

  2. rachel Says:

    @Stefie. hab das gestern im twitter mitbekommen, dass der lief. WANN wird er denn wiedeholt? geilstes zitat des filmes auf dem poster dazu war übrigens: „ey, isch bin kreuzberg, du muschi!“

  3. Stefie Says:

    Ja, das Zitat stammt wirklich aus dem Film!
    Hier noch die Wiederholungsdaten:
    Samstag 27. Juni 2009 um 15.50 Uhr
    Wiederholung am Mittwoch 1. Juli um 01.10 Uhr
    Have fun :-))

  4. rachel Says:

    @Stefie: danke danke danke! :*

  5. Stefie Says:

    Ja, was tut man nicht alles, um sich zu bilden bzw. seine Mitmenschen. Also dann mach vorher schon mal dein Vokabelheft auf, damitte weeßt wat abjeht, wa?. 😉

  6. rachel Says:

    @Stefie: det looft och so, ick wohn ja anne quelle, wa? das prinze(ssinn)enbad kenn ick übrigens, war da selbst schon baden. ick globe, tempelhof wär noch lustjer jeworden: lauta weiba in muslimisch korrekte badebekleidung: janzkörpabadeanzug mit kopptuch. alder, ischwör, voll krass korrekt mann! 😀

  7. Oliver Says:

    Ich würde gerne mal in einen Krimi ziehen. Alternativ zu irgendwas mit Sonne und Strand…

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

beweise, dass du ein echter mensch bist!