wo kann man kamagra kaufen levitra kaufen frauen viagra wo kaufen propecia 5mg kaufen ohne rezept apotheke 4 all cialis

alles emo oder was?

ich weiß nicht, ob es ein berliner phänomen ist. ich sah es auch schon im fernsehen an menschen, die nicht aus berlin kamen. doch die faszination des unverständnisses bleibt. alles emo oder was? was bitte bringt einen jungen, großgewachsenen, schlanken jungen mann mitte 20 dazu, sich hosen anzuziehen, die aussehen, als hätte es sie in seiner größe nicht mehr gegeben? die beine zu lang, umgeschlagen, die taschen beginnen weit unter der pofalte, oben hängt der halbe hintern in unsäglichen karierten boxershorts heraus, dazu turnschuhe, die die füße grotesk groß erscheinen lassen. als oberteil ein zu enges t-shirt, am besten unter einer old-fashioned wirkenden turnjacke. die frisur nach dem motto „alles, aber bitte nur nicht attraktiv“. schiefer scheitel, ein auge verschwindet unter der wolle, das andere unter der unvermeidlichen porno-sonnenbrille.

letztens sah ich zwei solcher exemplare am u-bahnsteig. sie trugen die gleiche uniform, die gleiche frisur und sogar eine ähnliche brille. nur war der eine vielleicht 16 und der andere gut 10 jahre älter. jungs: dat sieht scheiße aus!

doch es setzt sich langsam durch. diese furchtbaren stretchjeans, die schon an metallern in den 80ern doof aussahen, werden jetzt standard. die mode für junge männer scheint das ziel zu haben, sie so weit wie möglich zu entstellen. wo sind die zeiten hin, als männer eine 501 trugen, mit einem shirt und gut? wo sie einen haarschnitt hatten, bei dem man nicht über die sexuelle orientierung grübeln musste?

ich habe nichts dagegen, dass männer sich pflegen, natürlich nicht. lieber einmal zu oft geduscht als einmal zu wenig. aber augenbrauen zupfen? komplettrasur? wimperntusche? puder? und dann hetero? das passt bei mir nicht. männer haben haare, meist mehr als frauen. und die sollten bitte auch da bleiben, wo sie sind. es gibt auch kaum etwas abtörnenderes, als sich an eine vermeintlich glatte männliche hühnerbrust zu schmiegen und dann die stoppeln zu spüren.

warum wollen so viele junge männer heute ihre männlichen attribute loswerden? haben wir sie dahin getrieben? haben wir ihnen so lange emanzipation eingeprügelt, dass sie jetzt keine männer mehr sein wollen?

und bei euch so?

5 Responses

  1. beingmenow Says:

    Da hast Du wohl Recht. Leider.

  2. hühnerschreck Says:

    klappt doch umgekehrt bei den weibchen auch. die ganzjungen teenies, die sich zur bordsteinschwalbe entstellen, und die erwachsenen damen, die ihr erwachsensein mit teenie-gekicher, komplett-entplüschung südlich der augenbrauen und schlecht geschnittenen klamotten aus billigem stoff von haa und emm, p.im.kie und co. leugnen. uäch, nee. muss beides nicht sein.

    (und mal ganz am rand: ne rasierte männerbrust find ich fast so erotisch wie ne rostige stahlfelge. *lach* )

    schönes we, lass dich nicht so dolle ärgern!

  3. o:O Says:

    sagma ihr seit doch behindert ihr mother fucker xD wtf ihr habt doch kein plan ey XD

  4. rachel Says:

    na, das ist doch endlich mal ein qualifizierter kommentar zum thema. glückwunsch, an deine gute kinderstube und an dich!

  5. wann ist ein mann ein traummann? vol. I | Rachel Lindenbaum Says:

    […] an den klamotten? da kommen wir der sache schon näher. es war kein einziger dabei, der den emo-look pflegte. männer, mal ein tipp für euch: diese sehr engen, sehr schmalen hosen, bei denen die […]

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.

beweise, dass du ein echter mensch bist!